Links

 

Eine verdienstvolle Linksammlung zu Missbrauch und Gewalt in Internaten findest du hier:

http://ulange.beepworld.de/files/linklistezumthemamissbrauchundgewaltininternaten.pdf

 

 

LINKS

 

Organisationen

 

[Link]   Eckiger Tisch, Zusammenschluss der Opfer der Jesuiten
[Link]   Glasbrechen, Opferverein der Odenwaldschule
[Link]   Initiative ehemaliger-Johanneum-Homburg  

Opfer sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche im Bistum Trier:
http://missbrauch-im-bistum-trier.blogspot.de/ 

[Link] netzwerkB

[Link]   Tauwetter, Anlaufstelle für Männer, die als jugendliche missbraucht wurden
[Link]    kibs: Initiative zur Hilfe und Unterstützung für männliche Opfer sexueller Gewalt.
[Link]    Weißer Ring

[Link]    Rechtsanwaltskanzlei Dr. Lang & Kollegen, München

 

Aufarbeitung in den Niederlanden:


www.klokk.nl

 

 

Runder Tisch und Unabhängiger Beauftragter der Bundesregierung Röhrig:

 

[Link]          Der unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs

[Link]          Der Runde Tisch Kindesmissbrauch

 

 

 

Aufarbeitung Diözese München Freising

 

[Link]          Pressekonferenz zur Vorstellung des Abschlussberichtes
[Link]         Wortlaut von Fr. Westpfahl

Ettaler und Altettaler Links

[Link]   MissbrauchinEttal.de
[Link]   XING Altettaler Plattform
[Link]   Kloster Ettal: Hilfskonzept     [Link]              Kloster Ettal: Hilfsleistungen

 

Aufarbeitung bei den Jesuiten

 

Aufarbeitung Ako-pro, Bintig- Bericht:

 

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/godesberg-zentrum/Nicht-nur-das-Aloisiuskolleg-hat-versagt-article106692

http://www.aloisiuskolleg.de/images/schulnachrichten/0_B-Bericht_final_2013-03-15.pdf

 

[Link]          Eckiger Tisch, Zusammenschluss der Opfer der Jesuiten

[Link]         
[Link]  Bericht Fr. Raue
[Link]  Bericht Fr. Andrea Fischer

[Link]          Beauftragung Fr. Zinsmeister auf Empfehlung des Runden Tisches
[Link]  Zwischenbericht Fr. Zinsmeister

 

 

Der von Prof. Arnfried Bintig verfasste und vom AKO herausgegebene Bericht „Grenzverletzungen im AKO Pro Scouting am Aloisiuskolleg, Bonn – Bad Godesberg“ liegt seit dem 15. März, vor. Am Bericht mitgearbeitet hat auch Frau Haardt- Becker, die ihrerseits auch die Gespräche der Redemptoristen mit uns Betroffenen moderiert.

 

Lesenswert die Auseinandersetzung mit dem "System" des Missbrauchs (ab Seite 71 bis Schluss) und die theoretische Auseinandersetzung mit den Motiven ("narzisstische Persönlichkeitsakzentuierung") wie besonders auch die "wagemutige" Diskussion um die juristisch gebotene Unschuldsvermutung und den immerzu beschworenen, aber nicht umgesetzten Opferschutz. Eine Diskussion, die hier eindeutig ausgeht: pro Opfer. Die, die die Verantwortung haben, müssen im Zweifelsfall im Sinne der Opfer handeln und diese schützen.

 

Wenn auch die Form des Machtmissbrauchs bei AKo Pro ähnlich dem in der Odenwaldschule den Katholischen autoritativen Missbrauch fast schon antiquiert erscheinen lässt, so wird doch deutlich, dass beide dasselbe Skript benutzen: Macht.

 

Erschreckend, wie wenig hilfreich die gesetzlichen Vorgaben erscheinen: wenig nur von dem, was hier beschrieben ist (z.B. gemeinsame Übernachtung von Leiter und Scouterin, die gerade mal 15 oder 16 Jahre alt ist, Liebesverhältnis) scheint strafrechtlich relevant zu sein. Hier sind klare Vorgaben notwendig für Schule und Freizeit.

 

Hier der Link:

http://www.aloisiuskolleg.de/images/schulnachrichten/0_B-Bericht_final_2013-03-15.pdf

 

Hier die Stellungnahme der Schulleitung:

http://www.aloisiuskolleg.de/images/schulnachrichten/PK_am_15._Maerz_Siebner_Stellungnahme.pdf

 

Hier eine kurze Zusammenfassung des Berichts durch Prof. Bintig:

http://www.aloisiuskolleg.de/images/schulnachrichten/PK_am_15_Maerz_Handout_Prof_%20Bintig.pdf

 

Kritische Stimmen zum Bintigbericht unter:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/godesberg-zentrum/Aufklaerungsbericht-sorgt-fuer-heftige-Diskussionen-article1006835.html

 

Matthias Katsch zieht Bilanz des Runden Tisches der Bundesregierung:

 http://www.eckiger-tisch.de/wp-content/uploads/2013/02/2013-02-20_Matthias-Katsch_Bilanzrede-Runder-Tisch.pdf

 

Runder Tisch Heimerziehung (Deutschland)

 

[Link]          Startseite Runder Tisch Heimerziehung

[Link]          Abschlussbericht Runder Tisch Heimerziehung

[Link]          kritische Analyse des Abschlussberichtes von Prof. Dr. Manfred Kappeler

[Link]          Protest des Vereins der ehemaligen Heimkinder (VeH) gegen         die Empfehlungen des „Runden Tisch Heimerziehung"

[Link]          Expertise: „Rechtsfragen der Heimerziehung der 50er und 60er Jahre

[Link]          Experise „Was hilft ehemaligen Heimkindern bei der Bewältigung ihrer komplexen Traumatisierung?“

[Link]          Expertise: "Da bin ich heute krank von"

 

Österreichische Bischofskonferenz

 

[Link]          Startseite mit link auf Rahmenordnung "Die Wahrheit wird Euch frei machen"

[Link]          Artikel aus Die Presse.com vom 12.01.2011 zu Klasnic Komission / Opferentschädigung

Unabhängige Plattform für Opfer kirchlicher Gewalt (Österreich)

[Link]          Startseite:

[Link]          Pressestatement: Die katholische Kirche hat bereut, Kommissionen eingerichtet. Ist die Aufarbeitung des klerikalen Missbrauchs damit erledigt?

[Link]          hierzu OÖ Nachrichten v. 12.01.2011 Studie zeigt kirchliche Gewalt auf (Österreich)

Wiener Heimkinder

[Link]          Bericht  mit Empfehlungen der Kinder- und Jugend Anwaltschaft Wien

 

Tiroler Heimkinder

 

[Link]          Steuerungsgruppe "Opferschutz" - Bericht an die Tiroler Landesregierung

                       Referenzen der Steuerungsgruppe Heimkinder (unvollständig)
[Link]   Landesrat Gerhard Reheis (Vorsitzender)
[Link]   Univ.
Prof. Dr. Josef Christian Aigner
[
Link]   Univ. Prof. Dr. Heinz Barta
[
Link]   Mag. Martin Christandl
[
Link]   Mag. Elisabeth Harasser
[Link]   Dr. Waltraud Kreidl
[Link]   Dr. Dietmar Schennach
[Link]   A.Univ. Prof. Dr. Volker Schönwiese:
[Link]   Univ. Doz. Dr. Horst Schreiber:

[Link]          Buchvorstellung zum Thema Tiroler Heimkinder
„Wunden, die nie heilen“

 

Aufarbeitung Odenwaldschule

 

Dankesrede von Andreas Huckele (Jürgen Dehmers) für den Geschwister- Scholl- Preis in Anerkennung seiner Hartnäckigkeit bezüglich der Aufklärung der Missbrauchsfälle an der Odenwaldschule

 

http://www.geschwister-scholl-preis.de/preistraeger_2010-2019/2012/huckele.php